Europa | Portugal | Azoren

Die grünen Azoren - Naturparadies im Atlantik

zum Angebot

Mitten im Nirgendwo zwischen Europa und Amerika liegen die Azoren – 9 Inseln vulkanischen Ursprungs. Sie sind ein Paradies für Naturliebhaber: die Landschaften sind atemberaubend, durch das subtropisch milde Klima wachsen hier Tee und Ananas und in den Sommermonaten bieten sich beste Möglichkeiten zur Wal- und Delfinbeobachtung.

In den Traditionen, Volksfesten und dem Kunsthandwerk spiegelt sich das reiche kulturelle Erbe wider. Entdecken Sie São Miguel, Faial, Pico und Terceira und lassen Sie sich von der besonderen Schönheit der Azoren verzaubern.

Reisetermine und Preise 2020 in Euro pro Person

 Abreisetermine 
 Doppelzimmer 
 Einzelzimmer 
 21.01.2020 / 11.02.2020 
 1.499,-
 1.799,-
 03.03.2020 / 24.03.2020
 1.559,-
 1.859,-
 14.04.2020 / 21.04.2020 / 13.10.2020  
 1.659,-
 2.069,-
 19.05.2020 / 22.09.2020
 1.999,-
 2.649,-

Abflughäfen und Flughafenzuschläge:
Frankfurt (€ 0,-), Düsseldorf (+ € 29,-), München (+ € 39,-), Hamburg und Berlin-Tegel (je + € 59,-) auf Anfrage.

Reiseverlauf Azoren Rundreise

1. Tag: Anreise – Terceira.
Linienflug via Lissabon nach Terceira, Empfang und Transfer zum Hotel.

2. Tag: Terceira.
Sicherlich eine der schönsten Städte der Azoren ist Angra do Heroísmo. Malerisch erstrecken sich bunte Häuser vom Hafen den Hang hinauf, die Straßen der Altstadt sind schachbrettartig angelegt und zwischen den vielen schönen Fassaden, Kirchen und Herrenhäusern finden sich idyllische kleine Plätze. Bei einem schweren Erdbeben wurden 1980 viele Gebäude zerstört und originalgetreu wieder aufgebaut, 3 Jahre später wurde die Stadt zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt.

Bei Ihrem Rundgang sehen Sie u.a. das im 16. Jhdt. gegründete São Gonçalo Kloster, den Hafen „Porto das Pipas“ und besichtigen den Palast der General-Kapitäne sowie die Kathedrale. Genießen Sie einen freien Nachmittag in der hübschen Stadt.

3. Tag: Terceira.
Nach dem Frühstück erkunden Sie die Insel. Die Fahrt führt entlang der Küste nach Sao Sebastiao. Hier gibt es zum Mittagessen das inseltypische „Alcatra“, ein im Tontopf gegarter Eintopf, zu dem Brot oder Hefegebäck gereicht wird. Danach fahren Sie ins Inselinnere zur Serra do Cume, Überrest eines Vulkankraters auf 545 m Höhe. Bei gutem Wetter bieten sich fantastische Ausblicke auf die Bucht von Praia da Vitória und die wie ein Flickenteppich angelegten Weiden in der Ebene.

Danach geht es in die Tiefe: 338 Stufen führen hinab in die schönste Vulkanhöhle der Azoren – Algar do Carvao. Vorbei an spektakulären Stalagmiten und Stalaktiten erreichen Sie nach 90 Metern an einem kleinen See den tiefsten Punkt der begehbaren Höhle.

Nach diesem besonderen Erlebnis erreichen Sie nach kurzer Fahrt Biscoitos an der Nordküste. Hier wird nicht nur Wein angebaut, es finden sich auch eindrucksvolle Lavaformationen und durch Vulkanausbrüche entstandene, natürliche Meeresschwimmbecken. Während der Rückfahrt an der Westküste durchfahren Sie hübsche, kleine Dörfer und genießen herrliche Ausblicke auf das Meer.

4. Tag: Terceira - Faial.
Heute fliegen Sie zur Nachbarinsel Faial, die von Seglern gern bei Atlantiküberquerungen als Zwischenstopp genutzt wird. Viele haben sich hier im „größten Gästebuch der Welt“ – einer Sammlung von Malereien der Segler - verewigt. So strahlt die Hauptstadt Horta, Sitz des regionalen Parlamentes der Azoren, ein internationales, maritimes Flair aus. Mit Ihrer Reiseleitung machen Sie einen Spaziergang durch die hübsche Stadt mit ihren historischen Gebäuden und Kirchen, kleinen Geschäften, Restaurants und Cafés.

Berühmt ist vor allem „Peter’s Café Sport“, einst das Stammlokal der Angestellten der Telegrafengesellschaft und heute Treffpunkt von Seglern aus aller Welt. Im Obergeschoss befindet sich das Scrimshaw Museum, das aus Walknochen geschnitzte Kunstwerke ausstellt.

5. Tag: Faial – Pico – Faial.
Nur etwa 30 Minuten dauert die Schifffahrt nach Pico, eine der schönsten Azoreninseln. Der gleichnamige Berg ist mit 2.351 m der höchste Portugals! Bei einer Rundfahrt sehen sie nicht nur unzählige Vulkankegel und -krater, sondern auch die durch Lavasteinmauern geschützten Weinanbauflächen, die der Insel das typische Aussehen und einen Eintrag in die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes brachten.

Der erste Halt ist in Cachorro, dessen Umgebung durch die schroffen Lavafelsen und besonders den an einen Hundekopf erinnernden Felsen bekannt ist. Etwas weiter östlich befindet sich Sao Roque mit einem bedeutenden Hafen. Nach einer Führung durch das kleine Weinmuseum „Adega A Buraca“ verkosten Sie den lokalen Wein und Käse. An der Südküste gibt das Walfangmuseum in Lajes interessante Einblicke in die Geschichte des Walfangs, der bereits seit 1987 auf den Azoren verboten ist. Nachmittags fahren Sie zurück nach Faial.

6. Tag: Faial.
Dieser Tag ist der Besichtigung Faials gewidmet. Der Höhepunkt ist sicher der Vulkankrater, der in 400.000 Jahren durch zahlreiche Eruptionen geformt wurde. Vom Rand bietet sich ein spektakulärer Blick in die 2 km messende und etwa 400 m tiefe Caldera, die mit seltenen endemischen Pflanzen bewachsen ist.

Danach besuchen Sie ein spannendes Phänomen: an der Westküste der Insel erhob sich 1957/58 ein unterseeischer Vulkan in mehreren Ausbruchsphasen aus dem Meer und formte die Landzunge Ponta dos Capelinhos. Im Interpretationszentrum wird die Entstehung des Vulkans anschaulich dargestellt.

7. Tag: Faial - São Miguel.
Sie fliegen heute nach São Miguel, die größte und landschaftlich vielseitigste Insel. Nach dem Transfer ins Hotel können Sie den Rest des Tages nach Belieben gestalten.

8. Tag: São Miguel.
Nach dem Frühstück erkunden Sie die berühmteste Kraterlandschaft der Azoren, die zu den 7 Naturwundern Portugals zählt. Im riesigen Vulkankessel Caldeira Sete Cidades befinden sich die durch eine Bogenbrücke miteinander verbundenen Seen Lagoa Verde und Lagoa Azul und der mythenumrankte Ort Sete Cidades („sieben Städte“). Vom Aussichtspunkt “Vista do Rei” bietet sich eine atemberaubende Sicht.

Nach einem Spaziergang durch das Dorf geht es entlang der Nordküste nach Capelas. Das dortige Ethnografische Museum birgt eine liebevolle Sammlung alter Maschinen und Handwerkskunst und gibt einen schönen Einblick in frühere Zeiten. Zum Abschluss des Tages erfahren Sie auf einer Ananasplantage alles Wissenswerte über die aufwändige Aufzucht der Pflanze.

9. Tag: São Miguel.
Erster Programmpunkt heute ist der Terra Nostra Park in Furnas, einer der schönsten botanischen Gärten Europas, windgeschützt in einem erloschenen Vulkankrater gelegen. Im Laufe der Zeit entstand hier ein Paradies mit Teichen und Kanälen, meterhohen Farnen, Azaleen, hunderten Kamelien und vielen seltenen Pflanzen. Inmitten des Parks befindet sich ein Naturthermalbecken, das aus 22 mineralhaltigen Quellen gespeist wird. Im gesamten Gebiet blubbern Schlammlöcher und sprudeln schwefelhaltige Quellen direkt aus dem Boden. Am nahegelegenen See wird die Wärme genutzt, um den typischen Eintopf „Cozido“ stundenlang in den Löchern im Boden zu garen.

Zum Mittagessen gibt es natürlich diesen langsam gegarten Schmortopf, der den mineralisch würzigen Geschmack angenommen hat. Nach dem Essen besuchen Sie an der Nordküste eine Tee-Plantage aus dem 19. Jhdt., die letzte von ehemals 62. Sie besichtigen die Plantage, lernen die traditionelle Herstellung kennen und probieren den Tee, dessen Geschmack durch das Klima beeinflusst wird. Zu guter Letzt genießen Sie vom Aussichtspunkt in Santa Iría den wunderschönen Blick über die Nordküste.

10. Tag: Abreise.
Transfer zum Flughafen und Rückflug.

Ihre Hotels auf den Azoren

Ihre geplanten 4-Sterne-Hotels* (Änderungen vorbehalten):

  • Terceira: Hotel Terceira Mar
  • Faial: Hotel do Canal
  • Sao Miguel: Hotel Sao Miguel Park

* Landeskategorie

Hinweise

  • Mindestteilnehmerzahl 20 Personen. Bei Nichterreichen behält sich der Veranstalter vor, die Reise bis 30 Tage vor Reisebeginn abzusagen.
  • Änderungen einzelner Reiseleistungen vorbehalten, soweit die Änderungen nicht erheblich sind und den Gesamtzuschnitt der gebuchten Reise nicht beeinträchtigen und zumutbar sind.
  • Die Reise ist nicht geeignet für Personen mit eingeschränkter Mobilität.
  • Zuschlag Halbpension € 255,- p. P.

Alles auf einen Blick

  • Linienflug nach Terceira und zurück ab São Miguel (Umsteigeverbindung)
  • Rail & Fly 2. Klasse inkl. ICE-Nutzung
  • Transfers und Rundreise im klimatisierten Reisebus
  • 2 Inlandsflüge
  • 3 Übernachtungen im 4-Sterne-Hotel (Landeskategorie) auf Terceira
  • 3 Übernachtungen im 4-Sterne-Hotel (Landeskategorie) auf Faial
  • 3 Übernachtungen im 4-Sterne-Hotel (Landeskategorie) auf São Miguel
  • Unterbringung im Doppelzimmer
  • 9 x Frühstück
  • 2 x Mittagessen
  • Wein- und Käseverkostung
  • Schifffahrt nach Pico und zurück
  • Eintritte: Kathedrale und Palast der General-Kapitäne in Angra do Heroismo, Algar do Carvão, Capelinhos Interpretationszentrum, Wal-Museum, Terra Nostra-Garten
  • Qualifizierte, deutschsprachige Reiseleitung
Pro Personab1.499 €
zum Angebot